Ponta de São Lourenço

Ponta de São Lourenço

Ponta de São Lourenço ist der östlichste Punkt der Insel Madeira. Es befindet sich in Caniçal in der Gemeinde Machico .

Der Besuch von Ponta de São Lourenço ist ein absolutes Muss für alle Touristen, die auf die Insel kommen. In der Tat gilt Ponta de São Lourenço als eines der Juwelen von Mutter Natur. Die atemberaubende Landschaft an dieser Stelle ist einzigartig dank ihrer geologischen Details, die vom Meer umgeben sind. Die leichte Mondlandschaft des Ortes ist auf den Mangel an Vegetation auf diesem Teil der Insel zurückzuführen. Ponta de São Lourenço ist starken Winden ausgesetzt und hat ein halbtrockenes Klima. Darüber hinaus besteht die Halbinsel hauptsächlich aus Basalt (vulkanischen Ursprungs), was zu der eigentümlichen und dennoch magischen Landschaft beiträgt.

Wenn Sie Ponta do São Lourenço entdecken möchten, können Sie dem offiziellen Pfad folgen , um die besten Aussichten zu erhalten. Zu Beginn finden Sie Parkplätze für Ihr Auto. Die Wanderung kann in einigen Gebieten sehr schwierig sein, besonders wenn es sehr windig ist. Daher ist es wahrscheinlich am besten, kleine Kinder nicht mitzunehmen. Die Wanderung dauert ca. 3 Stunden. Es kann jedoch etwas länger dauern, bis Sie die Tour abgeschlossen haben, wenn Sie unterwegs regelmäßig Fotos machen.

Während Ihrer Wanderung werden Sie wahrscheinlich von mehreren Vogelarten begleitet . Dazu gehören Madeiras lokaler Corys Sturmtaucher , der Kanarische Fluss, der Turmfalke, der Stieglitz und Berthelots Pipit.

Wir empfehlen Ihnen, vor Sonnenuntergang eine kurze Wanderung in Ponta de São Lourenço zu unternehmen. Sie werden ein Gefühl von Frieden und Entfremdung auf der Halbinsel der Atlantikperle spüren. Ein Gefühl, das nicht ersetzt werden kann. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie während des Spaziergangs nicht im Dunkeln stecken bleiben, da keine künstliche Beleuchtung vorhanden ist.